Ganz am Anfang sind wir, siehst du. Wie vor Allem.

Ganz am Anfang sind wir, siehst du.
Wie vor Allem. Mit
Tausend und einem Traum hinter uns und
ohne Tat.
Rilke. “Notizen zur Melodie der Dinge”. Ganz am Anfang.